Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

2. Österreichisches Vernetzungstreffen in der geschlechtergerechten Bildungs- und Jugendarbeit zum Thema Gewaltprävention

Ziel(e)

Aufbauend auf dem 1. Vernetzungstreffen 2017 war es das Ziel der Tagung, Herausforderungen zu definieren und bereits bestehende Projekte, die zur Eindämmung von Gewalt beitragen, zu präsentieren. Die Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichen Bereichen der Gewaltprävention diskutierten aber auch neue Ideen und Lösungsansätze.

Zielgruppe(n)

Vertretungen aus dem Bereich der Mädchen- und Jungenarbeit bzw. der Jugendarbeit, Vertretungen der Schulpsychologie und Schulsozialarbeit, Vertretungen aus der Männerarbeit, Vertretungen von Frauenberatungsstellen

Inhalt

Im Mittelpunkt des Programms der Tagung standen die Präsentationen von sechs Good-Practice Beispielen, im Rahmen derer die Projektverantwortlichen aus ihrer Arbeit berichteten und sich im Anschluss der Diskussion mit dem Publikum stellten. (u.a. Bekämpfung von Gewalt im Netz, Beratungsstelle gegen Extremismus, Mobbing an Schulen, Psychotherapeutisches Gruppenangebot mit outdoorpädagogischen Methoden für männliche Jugendliche) Darüber hinaus gab es zwei breit aufgestellte Podiumsdiskussionen, in denen Herausforderungen und Lösungsansätze in Schule, Jugendarbeit und Gesellschaft im Bereich der geschlechtersensiblen Gewaltprävention benannt und diskutiert wurden.

Ergebnisse

Es liegt eine Tagungsdokumention vor.

Projektinformationen

Organisation:
Bundeskanzleramt, Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Projektzeitraum:
November 2017 - November 2017
Themenbereich(e):
Arbeitsmarkt, Arbeitsschutz, Soziales, Konsumentenschutz, Frauen und Gleichstellung, Gesundheit, Gewalt, Sexismus, Vereinbarkeit, Familie und Jugend, Wissenschaft, Schule und berufliche Bildung, Sonstiges, Männer
Art der Maßnahme(n):
Budgetäre Maßnahme, Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahme, Informations- und Bewusstseinsmaßnahme, Öffentlichkeitsarbeit, Sonstiges
Projektauswirkung:
extern
Projektdurchführung:
intern
Kontakt:

Frau Mag. Roswitha Tschenett, BMBWF
roswitha.tschenett@bmbwf.gv.at

Herr Dr. Johannes Berchtold, BMASGK
johannes.berchtold@sozialministerium.at

Frau Mag. Elisabeth Graf-Pasecky, MBA, BKA
elisabeth.graf-pasecky@bka.gv.at

Frau Dr. Gabriele Matzinger, BKA
gabriele.matzinger@bka.gv.at