Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Erhebung der budgetären Mittel für gewaltspezifische Maßnahmen

Basierend auf den Entschließungsantrag des Nationalrates vom Juni 2021 wurde der "Ergebnisbericht über Budgetmittel für spezifische Gewaltpräventions- und Gewaltschutzmaßnahmen des Bundes" erstellt.

Mit der Entschließung wurde "die Bundesregierung, insbesondere die Bundesministerin für Frauen, Familie, Jugend und Integration ersucht, die interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) Gender Mainstreaming/Budgeting damit zu beauftragen, eine regelmäßige Abfrage durchzuführen, um festzustellen wieviel Geldmittel der Bund für Maßnahmen in Bezug auf den Abbau von Gewalt gegen Frauen und Kinder, sowie für die Präventionsarbeit, inklusive Täterarbeit aufwendet."

Der Ergebnisbericht gibt einen Überblick über die budgetären Mittel, die der Bund im Jahr 2021 für spezifische Maßnahmen im Bereich Gewaltprävention (inkl. opferschutzorientierte Täterarbeit) und Gewaltschutz in Österreich für Frauen und Mädchen tatsächlich ausgegeben hat.

Dokumente und Links