Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

AlleinerzieherInnenbonus bei Stipendien

Ziel(e)

Ziel ist die finanzielle Unterstützung von AlleinerzieherInnen durch ein erhöhtes Stipendium.

Zielgruppe(n)

Alleinerziehende FördernehmerInnen

Inhalt

Beim Ansuchen für eines der verschiedenen Stipendien des Bundeskanzleramts können AlleinerzieherInnen seit 2016 ein erhöhtes Stipendium mit einem eigenen Formular beantragen. Alleinerzieherinnen und Alleinerzieher erhalten, falls ihnen ein Stipendium zugesprochen wird, einen um den Betrag von EUR 200,00 per Monat erhöhten Stipendienbetrag. Ein erhöhtes Stipendium steht zu, wenn die Antragstellerin bzw. der Antragsteller zum Zeitpunkt der Antragstellung und für den Zeitraum des beantragten Stipendiums nicht in einer Partnerschaft (Ehe, Lebensgemeinschaft, eingetragene Partnerschaft) lebt und während dieses Zeitraumes Familienbeihilfe für mindestens ein Kind erhält. Als Nachweis der Sorgepflichten ist die Bestätigung über den Bezug von Familienbeihilfe vorzulegen. Mit dieser Initiative sollen die familiären Verhältnisse der Kunstschaffenden berücksichtigt und eine finanzielle Unterstützung für AlleinerzieherInnen geschaffen werden.

Ergebnisse

Bisher wurde der AlleinerzieherInnenbonus dreimal in Anspruch genommen.

Projektinformationen

Organisation:
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
seit Januar 2019
Themenbereich(e):
Kunst, Kunstförderung und Kultur, Vereinbarkeit, Familie und Jugend
Art der Maßnahme(n):
Budgetäre Maßnahme
Projektauswirkung:
extern
Projektdurchführung:
intern
Kontakt:

Bundeskanzleramt 

Mag.a Dr.in Pia Schölnberger
E-Mail: pia.schölnberger@bka.gv.at

Mag. Martin Seiwald, MAS
E-Mail: martin.seiwald@bka.gv.at  

Links:
Erklärung zur Berücksichtigung des AlleinerzieherInnenbonus