Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Artist-in-Residence WESTBALKAN und Writer-in-Residence WESTBALKAN

Ziel(e)

Das Ziel dieses Residenzprogramms, das das BMEIA in Kooperation mit dem Q21 im MQ Wien durchführt, ist die Zurverfügungstellung einer Arbeitsgelegenheit für Künstler/innen und AutorInnen aus dem Westbalkan, die sich genderspezifischen Themen widmen.

Zielgruppe(n)

KünstlerInnen und AutorInnen aus dem Westbalkan, an den speziellen Themenstellungen interessiertes österreichisches Publikum.

Inhalt

Das Programm befindet sich 2018 im dritten Jahr. Die Ausschreibung für die beiden Studios im Quartier 21/Museumsquartier fand in der ersten Jahreshälfte 2017 statt. Sie wurde über die österreichischen Vertretungsbehörden und diverse Künstlerorganisationen und NGO´s auf dem Westbalkan veröffentlicht. 2018 steht auch im Zeichen des Frauenschwerpunktes des BMEIA, daher wurde in der Ausschreibung ein spezieller Fokus auf Gender spezifische Themen gelegt. Fachleute aus dem Kunstmilieu wurden bei der Auswahl der KünstlerInnen herangezogen. Es bewarben sich wieder etwa 150 Personen.

Ergebnisse

Das Artist in Residence Programm, das das BMEIA im Jahr 2016 in Kooperation mit dem Quartier21 im Museumsquartier startete, wurde 2018 fortgesetzt. Die hohe Anzahl der Bewerbungen belegt das Interesse der Künstler aus dem postjugoslawischen Raum an einem Atelieraufenthalt in Wien. In Gesprächen mit den Künstlern tritt sehr häufig folgendes Motiv in den Vordergrund: Die Einladung zu einem Artist-in-Residenzaufenthalt wäre für die Entwicklung ihrer künstlerischen Praxis essentiell. Der Standort Wien würde die Möglichkeit einer engmaschigen Vernetzung mit der Kunstwelt bieten.

Projektinformationen

Organisation:
Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres
Projektzeitraum:
Januar 2018 - Dezember 2018
Themenbereich(e):
Frauen und Gleichstellung, Kunst, Kunstförderung und Kultur
Art der Maßnahme(n):
Budgetäre Maßnahme, Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahme, Informations- und Bewusstseinsmaßnahme, Öffentlichkeitsarbeit
Projektauswirkung:
extern, intern
Projektdurchführung:
intern mit externer Unterstützung
Kontakt:

Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres Abteilung V.2
und Q21 im MuseumsQuartier Wien
Magistra Karin Cervenka

Links:
https://www.mqw.at/institutionen/q21/artists-in-residence/