Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Budgetberatung

Ziel(e)

Das Projekt „Budgetberatung“ kann und will einen geschlechtersensiblen und emanzipatorischen Beitrag bezogen auf beide Aspekte leisten. Zum einen sollen die meist für die Budgets zuständigen Frauen durch das Angebot der Budgetberatung gestärkt werden. Zum anderen soll in der konkreten Budgetberatung der Aspekt der Intra-Haushaltsverteilung zur Sprache kommen und Teil des Beratungsangebots werden.

Zielgruppe(n)

Erfahrungen aus Sozial- und Schuldenberatungen zeigen, dass die Verwaltung vor allem kleiner Haushaltsbudgets meist in den Händen von Frauen liegt. Sie sind es, die zu allererst gefordert sind, mit den vorhandenen Mitteln für ein Auskommen der gesamten Familie zu sorgen.

Auch sind jene Frauen als Zielgruppe mitumfasst, deren Lebenssituation sich grundlegend geändert hat (z.B. durch Scheidung) und unter Umständen damit deren finanzielle Absicherung entzogen wurde und/oder dadurch finanzielle Verpflichtungen (Bürgschaften) zu übernehmen haben.

Inhalt

Gezielte Beratungsmaßnahmen.

Projektinformationen

Organisation:
Schuldnerberatung gemeinnützige GmbH
Projektzeitraum:
Februar 2011 - März 2013
Themenbereich(e):
Arbeitsmarkt, Arbeitsschutz, Soziales, Konsumentenschutz, Vereinbarkeit, Familie und Jugend
Art der Maßnahme(n):
Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahme
Projektauswirkung:
extern
Projektdurchführung:
extern
Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
III/4
Magistra Gabriel Tamara
E-Mail: tamara.gabriel@bmask.gv.at

Links:
Budgetberatung Österreich