Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Cross Mentoring Programm im Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

Ziel(e)

  • Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen im öffentlichen Dienst
  • Sichtbarmachen der Kompetenzen von Frauen
  • Kennenlernen anderer Strukturen und Fachinhalte über die Ressortgrenze hinaus

Zielgruppe(n)

Frauen, die sich beruflich weiterentwickeln und Karriere machen möchten.

Inhalt

Erfahrene Führungskräfte begleiten weibliche Kolleginnen aus unterschiedlichen Ressorts für die Dauer eines Jahres bei der beruflichen Weiterentwicklung und Stärkung ihrer Kompetenzen. Die ressortübergreifende Teambildung ermöglicht sowohl für MentorInnen als auch für die Mentees die Netzwerkbildung über die Ressortgrenze hinaus und das Kennenlernen anderer Strukturen und Fachinhalte.

Ergebnisse

Stärkung der Netzwerke von Frauen sowohl innerhalb des Ressorts sowie interministeriell, Rekrutierung von potentiellen zukünftigen weiblichen Führungskräften.

Projektinformationen

Organisation:
Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Projektzeitraum:
seit Januar 2007
Themenbereich(e):
Öffentlicher Dienst
Art der Maßnahme(n):
Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahme, Organisations- und Personalentwicklungsmaßnahme
Projektauswirkung:
intern
Projektdurchführung:
intern
Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
– Abteilung I/A/5
Mag. Alexander Kain, BA
E-Mail: alexander.kain@sozialministerium.at

Links:
Cross Mentoring im Bundesdienst