Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Elternorientierte Personalpolitik mit Fokus auf Väter in Niederösterreich

Ziel(e)

  • Karenz und/oder Elternteilzeit auch für Väter zu forcieren.
  • Unternehmensleitungen und Führungsebene in öffentlichen Verwaltungen zu sensibilisieren, damit sie den Mehrwert vereinbarkeitsfördernder Maßnahmen erkennen und nutzen.

Zielgruppe(n)

  • Unternehmen
  • Gemeinden
  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung

Inhalt

Junge Menschen wollen weder auf Karriere noch Kinder verzichten und sich in Beruf und Familie engagieren. Gesellschaft und Wirtschaft brauchen Männer und Frauen in beiden Rollen - als kompetente MitarbeiterInnen und engagierte Eltern. Die Anzahl der Väter, die berufliche Auszeiten zur Betreuung von Kindern in Anspruch nehmen, ist - im Gegensatz zu den Müttern - in Niederösterreich wie in ganz Österreich sehr gering.

Darum wurde die Studie Elternorientierte Personalpolitik mit Fokus auf Väter durchgeführt. Befragt wurden rund 2000 Teilnehmende in NÖ Unternehmen, Gemeinden und Landesdienst.

Untersucht wurden Rahmenbedingungen, Motive und Hindernisse für die Vereinbarkeit, wobei der Fokus speziell auf Väter gelegt wurde. In diesem Zusammenhang wurden besonders analysiert:

  • die Rahmenbedingungen zur Kinderbetreuung
  • das Entgelt
  • die Organisationskultur
  • das Personalmanagement und die Führung
  • sowie der Informationstand
  • und die Einstellung der MitarbeiterInnen

Ergebnisse

Wesentliches Ergebnis der Studie: 2/3 der befragten Männer aus Unternehmen, Gemeinden und Landesdienst wären bereit in Karenz zu gehen, 3/4 können sich vorstellen, Teilzeit zu arbeiten. Aktuell sind es in NÖ 4,5 %. Nach Wien hat NÖ damit den höchsten Anteil an Vätern in Karenz – siehe Dokument Projektergebnisse.

Der entstandene Leitfaden soll Personalverantwortliche sowohl in Organisationen als auch im Land anregen, Väter – und natürlich auch Mütter – bei der Betreuung der Kinder zu unterstützen um ein Gleichgewicht zwischen Erwerbstätigkeit und Familienleben zu erreichen – siehe Dokument Leitfaden.

  • Runder Tisch „Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Fokus Väter Dezember 2010 – Ergebnis die Gründung der „Charta zur neuen Vereinbarkeit - „Elternwirtschaft“ - = Bekenntnis der Unternehmensleitungen und SozialpartnerInnen zu vereinbarkeitsfördernden Maßnahmen im Betrieb – speziell mit Fokus auf Väter
  • NÖ Bildungsinitiative „Väter&Mütter - kompetent in Beruf und Familie“ - Seminarangebot an Unternehmen – unterstützt vom Audit Beruf&Familie
  • Kooperation mit dem WIFI Niederösterreich – Aufnahme des Schulungsangebotes
  • Sonderpreis „Elternorientierung in Unternehmen mit Fokus auf Väter“ – gekoppelt mit dem Frauen- und familienfreundlichsten Betrieb (Taten statt Worte) in Niederösterreich

Projektinformationen

Organisation:
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Projektzeitraum:
Januar 2009 - Dezember 2010
Themenbereich(e):
Öffentlicher Dienst, Vereinbarkeit, Familie und Jugend
Art der Maßnahme(n):
Informations- und Bewusstseinsmaßnahme, Öffentlichkeitsarbeit
Projektauswirkung:
intern, extern
Projektdurchführung:
intern mit externer Unterstützung
Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung,
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1,
Abteilung Allgemeine Förderung und Stiftungsverwaltung,
Referat Generationen, Geschäftsstelle Gender Mainstreaming

Rigler Maria, Telefon: 02742 9005 13309
Doris Bichler, Telefon: 02742 9005 12786

E-Mail: frauen@noel.gv.at

Links:
Elternorientierte Personalpolitik in Niederösterreich