Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Entwicklung eines gegenderten Fragebogens für österreichweite Mobilitätserhebung

Ziel(e)

Für die österreichweite Haushaltsbefragung „Österreich unterwegs“ wurde ein umfassender Fragebogen aufgesetzt. Dabei wurde darauf geachtet, dass der gesamte Fragebogen gendergerecht formuliert ist. Ziel des gegenderten Fragebogens war es auch erstmalig eine Frage mit explizitem Genderbezug aufzunehmen, um erstmals auch Erkenntnisse über Betreuungsaufgaben – damit verbunden sind zumeist komplexere Wegeketten - zu erhalten.

Zielgruppe(n)

alle Personen

Inhalt

Für eine österreichweite Mobilitätserhebung wurde ein umfassender Fragebogen aufgesetzt. Dabei wurde darauf geachtet, dass der gesamte Fragebogen gendergerecht formuliert ist. Folgende Fragestellung wurde daher erstmals in eine österreichweite Erhebung aufgenommen:"Betreuen Sie regelmäßig und unentgeltlich Kinder bzw. andere Personen, die auf Ihre Hilfe oder Unterstützung angewiesen sind – egal ob diese zu Ihrem Haushalt gehören oder nicht? Für ein Subsample der Erhebung wurden für die befragten Stichtage außerdem die an diesen Tagen tatsächlich durchgeführten Begleitwege erfasst. Begleitwege die Personen desselben Haushalts betreffen, wurden diesen Personen zugeordnet. Die finalen Auswertungen der österreichweiten Haushaltsbefragung „Österreich unterwegs“ sind noch nicht abgeschlossen.

Ergebnisse

Verwendung des gegenderten Fragebogens in der österreichweiten Haushaltsbefragung „Österreich unterwegs“, dessen Auftraggeber das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), die Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (ASFINAG) , die Österreichischen Bundesbahnen Infrastruktur AG (ÖBB) sowie die Länder Burgenland, Niederösterreich, Steiermark und Tirol waren.

Projektinformationen

Organisation:
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Projektzeitraum:
November 2012 - November 2014
Themenbereich(e):
Mobilität
Art der Maßnahme(n):
Statistik, Analyse und Forschung
Projektauswirkung:
extern
Projektdurchführung:
intern
Kontakt:

BMVIT, Abt. I/K4

DIin Lisa Anderluh
E-Mail: lisa.anderluh@bmvit.gv.at