Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Gender Budgeting im Voranschlag des Landes Niederösterreich

Ziel(e)

Im Gender Budgeting Prozess werden die Ausgaben öffentlicher Haushalte dahingehend analysiert, ob sie sich auf Männer und Frauen unterschiedlich auswirken. Das Ziel ist die Gleichstellung von Frauen und Männern in öffentlichen Haushalten.

Zielgruppe(n)

Frauen und Männer

Inhalt

Auf Grund der Erfahrungswerte im europäischen Projekt Gender Fokus – Chancengleichheit in lokalen und regionalen Budgets und im Rahmen der Erstanalyse ausgewählter Budgetansätze des Landes NÖ wurde Gender Budgeting im Voranschlag des Landes implementiert. Pro Gruppe des Amtes der NÖ Landesregierung wurde je eine Voranschlagsstelle einer Abteilung einer Genderanalyse unterzogen. Begleitend wurden eine allgemeine Schulung und zur Umsetzung Jour Fixe angeboten. Erfahrungswerte wurden in einem abschließenden Workshop eingeholt. Im Voranschlag 2016 erfolgte eine schrittweise Erweiterung von Gender Budgeting. Die bereits analysierten Ansätze aus den vergangenen Voranschlägen wurden und werden jährlich fortgeschrieben und im Bedarfsfall einer neuerlichen Analyse unterzogen. Für die Integration von Gender Budgeting im Voranschlag 2017-2021 wurde und wird Gender Budgeting weiter ausgedehnt. Flankierend dazu gibt es für die MitarbeiterInnen der Abteilungen Schulungs-, Kommunikations- und Beratungsmaßnahmen. Die Maßnahmen werden laufend verbessert und angepasst. Die Ergebnisse sind auf der Landeswebsite im Voranschlag zu sehen.

Ergebnisse

Ist-Zustand bezüglich Gleichstellung von Frauen und Männern wird erhoben. Formulierung von Zielen und Maßnahmen bezüglich Gleichstellung von Männern und Frauen querschnittsorientiert jeweils für den Bereich der ausgewählten Voranschlagstellen.

Projektinformationen

Organisation:
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Projektzeitraum:
seit Januar 2014
Themenbereich(e):
Finanzen, Frauen und Gleichstellung, Öffentlicher Dienst
Art der Maßnahme(n):
Budgetäre Maßnahme, Organisations- und Personalentwicklungsmaßnahme
Projektauswirkung:
extern
Projektdurchführung:
intern
Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung,
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1,
Abteilung Allgemeine Förderung und Stiftungsverwaltung,
Referat Generationen, Geschäftsstelle Gender Mainstreaming  

Rigler Maria, Telefon: 02742 9005 13309
Doris Bichler, Telefon: 02742 9005 12786

E-Mail: frauen@noel.gv.at

Links:
Voranschlag des Landes Niederösterreich