Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Gender Mainstreaming für Lehrlinge im SMS Landesstelle Kärnten.

Ziel(e)

Lehrlinge der Landesstelle Kärnten nehmen bewusst eine geschlechterbezogene Sichtweise ein. Sie lenken ihr Augenmerk darauf Stereotype zu vermeiden und geschlechtsspezifisch konodierte Verhaltensmuster z.B. traditionelle Rollenzuschreibungen wahrzunehmen und zu hinterfragen bzw. die Geschlechterperspektive unter Berücksichtigung des Ziels der tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen miteinbeziehen. Gleichstellungsorientierung wird zum selbstverständlichen, integrativen Bestandteil der Arbeit bzw. Sensibilisierung für das Thema Gender Mainstreaming.

Zielgruppe(n)

Führungskräfte, Lehrlinge und Lehrlingsbeauftragte der Landesstelle Kärnten.

Inhalt

Lehrlinge, Lehrlingsbeauftragte und Gender-Mainstreaming-Beauftragter führen gemeinsam halbjährlich Gender Treffen durch. Um das Top-Down-Prinzip von Gender zu unterstreichen werden Führungskräfte aber auch InteressensvertreterInnen (Frauenbeauftragte, Gleichstellungsbeauftragte, Behindertenvertrauensperson, Personalvertretung, …) zum Thema passend beigezogen. Folgende Themenschwerpunkte sind dabei vorgesehen: Allgemeine Begriffserklärung und Grundlagen, Gendergerechte Sprache und Schrift, Behinderung und Geschlecht, Erwerbs- und Betreuungsarbeit, Gender Budgeting bzw. Gender Pay Gap. Zwischenzeitlich wird seitens des Gender-Mainstreaming-Beauftragten per Mail auch auf aktuelle Themen auf der GM-Intranetseite der Landesstelle hingewiesen. Bei den Workshops wird auch auf bisher von der Arbeitsgruppe "Gender Mainstreaming im Sozialministeriumservice" ausgearbeitete Unterlagen zurückgegriffen bzw. werden die mittlerweile durchgeführten Projekte der Landesstellen miteinbezogen. Eine Vernetzung bzw. Austausch mit anderen Institutionen wird angestrebt.

Ergebnisse

Implementierung von Gender Mainstreaming, Verbesserung des Informationsstandes, Bewusstseinsbildung bzw. Sensibilisierung.

Projektinformationen

Organisation:
Sozialministeriumservice
Projektzeitraum:
seit Februar 2016
Themenbereich(e):
Arbeitsmarkt, Arbeitsschutz, Soziales, Konsumentenschutz
Art der Maßnahme(n):
Organisations- und Personalentwicklungsmaßnahme, Informations- und Bewusstseinsmaßnahme, Öffentlichkeitsarbeit
Projektauswirkung:
intern, extern
Projektdurchführung:
intern
Kontakt:

Sozialministeriumservice
Landesstelle Kärnten/Landesstellenleitung
Mag.a Harrich Ilse
E-Mail: ilse.harrich@sozialministeriumservice.at           

Sozialministeriumservice
Landesstelle Kärnten/Abteilung K1
Kreuzer René
E-Mail: rene.kreuzer@sozialministeriumservice.at