Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

GenderStrat4EQuality: Train-the-gendertrainer! Strategische Partnerschaft in ERASMUS+

Ziel(e)

GenderStrat4EQuality" strebt nach Harmonisierung, Implementierung und Verbreitung europäischer Qualitätsstandards für Schulungen zum Thema Geschlechtergleichstellung. Dazu wurde vom Referat Generationen des Landes NÖ (Koordinatorin) eine Partnerschaft mit sozio-geografischer Nord-Süd-Achse gewählt: Das jüngste EU-Mitgliedsland KROATIEN als Vertreter der Schlüsselregion Süd-Ost-Europa und historischer Erfahrung eines Kriegsgebietes, LITAUEN mit dem Sitz des Europäischen Instituts für Gleichstellungsfragen sowie ISLAND als zukünftiger EU-Mitgliedstaat und Vorbild in vielen Aspekten der Chancengleichheit.

Zielgruppe(n)

Auf der operativen Ebene zielt das Projekt auf die Professionalisierung von TrainerInnen in der Erwachsenenbildung zum Querschnittsthema "Gender Equality" ab. Die Partnerorganisationen werden gemeinsam Qualitätskriterien als Europäische Standards für Gender Equality Trainings entwickeln und dazu ein eigenes „Curriculum-Portfolio für GendertrainerInnen" erstellen.

Inhalt

Auf der operativen Ebene zielt das Projekt auf die Professionalisierung von TrainerInnen in der Erwachsenenbildung zum Querschnittsthema "Gender Equality" ab. Die Partnerorganisationen werden gemeinsam Qualitätskriterien als Europäische Standards für Gender Equality Trainings entwickeln und dazu ein eigenes „Curriculum-Portfolio für GendertrainerInnen" erstellen.

Ergebnisse

  1. Verbesserung der Qualität, Effizienz und Wirksamkeit von Gleichstellungs-Schulungen in Europa, vor allem im Rahmen von EU-Förderprogrammen auf regionaler und nationaler Ebene
  2. Harmonisierung europäischer Qualitätsstandards für Schulungen zur Gleichstellung der Geschlechter
  3. Verbindung von europäischem Gleichstellungs-Know-how mit den Anforderungen regionaler Kontexte und Sichtbarmachung der Möglichkeiten, die Ziele der Gleichstellung auch in lokalen Gemeinschaften umzusetzen 
  4. Bekanntmachung des "Europäische Gleichstellungs-Index"-Tools auch für die regionale und kommunale Ebene 
  5. Motivierung beteiligter AkteurInnen auf regionaler Ebene zur verstärkten Akzeptanz von Geschlechtergleichstellung
  6. Förderung der aktiveren Beteiligung von Frauen am demokratischen Leben im regionalen Kontext 
  7. Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen öffentlichen Institutionen und Organisationen der Zivilgesellschaft zu Gender Equality, anlässlich der Zusammenarbeit eines älteren, eines neueren, des jüngsten und eines (potenziell) zukünftigen EU-Mitgliedslandes

Projektinformationen

Organisation:
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Projektzeitraum:
September 2014 - August 2016
Themenbereich(e):
Frauen und Gleichstellung, Wissenschaft, Schule und berufliche Bildung
Art der Maßnahme(n):
Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahme, Informations- und Bewusstseinsmaßnahme, Öffentlichkeitsarbeit
Projektauswirkung:
extern
Projektdurchführung:
extern
Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung,
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1,
Abteilung Allgemeine Förderung und Stiftungsverwaltung,
Referat Generationen, Geschäftsstelle Gender Mainstreaming

Rigler Maria, Telefon: 02742 9005 13309
Doris Bichler, Telefon: 02742 9005 12786

E-Mail: frauen@noel.gv.at

Links:
GenderStrat4Equality