Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Girls' Day MINI im Bundesdienst

Ziel(e)

Das Projekt Girls' Day MINI im Bundesdienst wurde entwickelt, um Mädchen bereits am Beginn ihres Bildungsweges - nämlich im Kindergarten- die Beschäftigung mit naturwissenschaftlichen Phänomenen und technischen Fragestellungen zu ermöglichen. Die Erlebnisse im Kindergartenalter können wesentliche die weitere Interessensbildung und damit die spätere Berufswahl beeinflussen. Das Motto des Projekts lautet: "Wir können früh genug beginnen, die Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften zu wecken!"

Zielgruppe(n)

Mädchen von 4 bis 6 Jahren.

Inhalt

Der Girls' Day MINI im Bundesdienst fand vom 24. bis 26. April 2019 statt. 440 Kinder aus 25 Kindergärten hatten am Aktionstag die Gelegenheit, ihrer Neugierde freien Lauf zu lassen, und in 15 abwechslungsreichen Programmangeboten die Welt der Wissenschaft und der Technik kennen zu lernen.

Seit 2015 haben insgesamt 1.997 Kindergartenkinder am Girls' Day MINI im Bundesdienst teilgenommen.

Programme sowie weitere Informationen sind auf der Website www.girlsday-austria.at abrufbar.

Projektinformationen

Organisation:
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
seit April 2015
Themenbereich(e):
Öffentlicher Dienst, Wissenschaft, Schule und berufliche Bildung
Art der Maßnahme(n):
Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahme, Informations- und Bewusstseinsmaßnahme, Öffentlichkeitsarbeit, Politische Maßnahme
Projektauswirkung:
intern, extern
Projektdurchführung:
intern mit externer Unterstützung
Kontakt:

Bundeskanzleramt
Abteilung III/1
Magistra Sadoyan Marine
E-Mail: marine.sadoyan@bka.gv.at

Links:
Girls' Day MINI im Bundesdienst