Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Grundsatzerlass / Rundschreiben Nr. 21/2018 "Reflexive Geschlechterpädagogik und Gleichstellung"

Ziel(e)

Der neue Grundsatzerlass ersetzt den Erlass aus 1995 (Erziehung zur Gleichstellung von Frauen und Männern) und thematisiert das Thema der Geschlechtergleichstellung im Kontext des schulischen Lehrens und Lernens sehr umfassend.

Zielgruppe(n)

Schulen, Bildungsdirektionen und Einrichtungen der Pädagog/innenbildung.

Inhalt

Es werden Bezüge zu den Themen Geschlechterstereotypentradierung, Sexismus, Frauenrechte/Mädchenrechte, Kinderrechte, Politische Bildung, Berufsorientierung, Mädchen und MINT, Buben und Sozialberufe, religiöse und kulturelle Vielfalt, Gewaltprävention, Gesundheitserziehung und Sexualpädagogik hergestellt. Ebenso werden Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Spannungsfeld „Elternrechte“, Religionsfreiheit und staatliche Erziehungsziele angesprochen mit Anregungen für das Aufgreifen in der Schule. Ziel ist es, einen Orientierungsrahmen und eine sachliche Grundlage für Diskussionen und für die Weiterentwicklung der pädagogischen Praxis an Schulen im Dienste der Erweiterung von Handlungsspielräumen jenseits von Geschlechterstereotypen zu schaffen.

Ergebnisse

Der Erlass wurde im September 2019 bei der Dienstbesprechung der Bildungsdirektionen präsentiert. Alle Bildungsdirektionen sollen Pläne zur Umsetzung des Erlasses ausarbeiten. Seitens des BMBWF ist ein begleitendes Monitoring vorgesehen.

Projektinformationen

Organisation:
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Projektzeitraum:
seit Oktober 2018
Themenbereich(e):
Gewalt, Sexismus, Öffentlicher Dienst, Wissenschaft, Schule und berufliche Bildung
Art der Maßnahme(n):
Legislative Maßnahme, Informations- und Bewusstseinsmaßnahme, Öffentlichkeitsarbeit, Politische Maßnahme
Projektauswirkung:
intern, extern
Projektdurchführung:
intern mit externer Unterstützung
Kontakt:

Mag.a Roswitha Tschenett

Links:
Grundsatzerlass "Reflexive Geschlechterpädagogik und Gleichstellung"