Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Social Impact Bond-Pilotprojekt: "PERSPEKTIVE:ARBEIT – Ökonomisches und soziales Empowerment von gewaltbetroffenen Frauen

Ziel(e)

Das Pilotprojekt „PERSPEKTIVE:ARBEIT“ bietet Unterstützung für von Gewalt betroffene Frauen beim (Wieder-) Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt und in prekären Arbeitssituationen. Durch Vermittlung in nachhaltige, existenzsichernde Beschäftigung und Sicherung/Ausbau bestehender, existenzsichernder Beschäftigungsverhältnisse soll den Klientinnen wirtschaftliche Unabhängigkeit und ein dauerhafter Ausstieg aus Gewaltbeziehungen ermöglicht werden. Das Projekt unterstützt gewaltbetroffene Frauen ab 15 Jahren im Bundesland Oberösterreich, die innerhalb der letzten 24 Monate Kontakt zu einem Frauenhaus oder dem Gewaltschutzzentrum in Oberösterreich hatten, in Österreich arbeits- u. aufenthaltsberechtigt sind, über kein existenzsicherndes Einkommen verfügen oder Gefahr laufen, den Arbeitsplatz zu verlieren.Innerhalb der Projektlaufzeit sollen mindestens 75 Frauen aus der Zielgruppe in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung mit existenzsicherndem Einkommen im Ausmaß von mindestens 20 Wochenarbeitsstunden für mindestens 12 Monate während der Projektlaufzeit vermittelt werden.

Zielgruppe(n)

Gewaltbetroffene Frauen und ihre mit-betroffenen Kinder.

Inhalt

Durch individuelle Beratung und Begleitung der von Gewalt betroffenen Frau wird der Weg (zurück) ins Berufsleben und die Optionen einer existenzsichernde Beschäftigung erarbeitet. Besteht die Gefahr, dass die Frau aufgrund ihrer schwierigen Lebenssituation den Arbeitsplatz verliert oder befindet sie sich in einem prekären Dienstverhältnis, werden gemeinsam Möglichkeiten besprochen, die berufliche Situation zu verbessern. Es wird an Themen wie Arbeitssuche, Berufsorientierung, Bewerbungsstrategien, Aus- und Weiterbildungen, Existenzsicherung durch Arbeit und Kinderbetreuung gearbeitet. Zur Unterstützung ihrer Zielerreichung werden die Klientinnen zu Frauenbeschäftigungsprojekten und weiteren Einrichtungen weitervermittelt. Bei Bedarf werden Teilnehmerinnen zu Terminen bei Behörden und Beratungseinrichtungen begleitet. Nach erfolgreichem Arbeitsantritt werden die Klientinnen noch bis zu 12 Monate betreut um Austausch, Unterstützung und Beratung bei eventuell auftretenden Problemen am Arbeitsplatz zu gewährleisten. Mit diesem Pilotprojekt werden gewaltbetroffene Frauen in ihrer wirtschaftlichen, sozialen und persönlichen Unabhängigkeit unterstützt. Das Angebot ist für Klientinnen mit keinerlei Kosten verbunden.

Projektinformationen

Organisation:
Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend
Projektzeitraum:
September 2015 - August 2018
Themenbereich(e):
Arbeitsmarkt, Arbeitsschutz, Soziales, Konsumentenschutz, Frauen und Gleichstellung
Art der Maßnahme(n):
Budgetäre Maßnahme, Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahme, Informations- und Bewusstseinsmaßnahme, Öffentlichkeitsarbeit
Projektauswirkung:
extern
Projektdurchführung:
extern
Kontakt:

AL Mag.a Sylvia Bierbaumer, Sozialministerium, V/B/3
E-Mail: sylvia.bierbaumer@sozialministerium.at

Mag.a Eva Miklautz, Sozialministerium, V/B/3
E-Mail: eva.miklautz@sozialministerium.at

Links:
First Social Impact Bond Launched in Austria