Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Vereinbarung gemäß Art.15a B-VG zwischen dem Bund und den Ländern über die Elementarpädagogik für die Kindergartenjahre 2018/19 bis 2021/22

Ziel(e)

Weiterer Ausbau des Bildungs- und Betreuungsangebots für die unter Dreijährigen, um das Barcelona-Ziel von 33 Prozent zu erreichen. Flexibilisierung und Erweiterung der Öffnungszeiten, Impulse für die Verbesserung des Betreuungsschlüssels, Weiterführung des beitragsfreien Pflichtkindergartens für Fünfjährige, Intensivierung und qualitative Weiterentwicklung der Sprachförderung, Vorantreiben der Qualifikation des Personals, verbindliche Vermittlung von grundlegenden Werten der österreichischen Gesellschaft, verstärkter Fokus auf die Schnittstelle Kindergarten-Schule, qualitativer Standard durch die Festlegung pädagogischer Grundlagendokumente.

Zielgruppe(n)

(berufstätige) Eltern von Kleinkindern bis zum Schuleintritt

Inhalt

Der Bund stellte im Kindergartenjahr 2018/19 125 Millionen Euro und in den Kindergartenjahren 2019/20 bis 2021/22 jeweils 142,5 Millionen Euro an Zweckzuschüssen zur Verfügung, davon stehen weiterhin 70 Millionen Euro für den beitragsfreien Pflichtkindergarten, mindestens 47,125 Millionen Euro (65 Prozent) für den Ausbau des elementaren Kinderbildungs- und -betreuungsangebots und mindestens 18,125 Millionen Euro (25 Prozent) für die frühe sprachliche Förderung zur Verfügung, die restlichen 10 Prozent sind flexibel für die beiden Bereiche einsetzbar. Die Länder müssen diese mit rund 38 Millionen Euro jährlich kofinanzieren.

Projektinformationen

Organisation:
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend
Projektzeitraum:
September 2018 - August 2022
Themenbereich(e):
Arbeitsmarkt, Arbeitsschutz, Soziales, Konsumentenschutz, Frauen und Gleichstellung, Integration, Vereinbarkeit, Familie und Jugend, Wissenschaft, Schule und berufliche Bildung
Art der Maßnahme(n):
Legislative Maßnahme, Budgetäre Maßnahme
Projektauswirkung:
extern
Projektdurchführung:
extern
Kontakt:

Koordination und Umsetzung:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Abteilung I/4

Dr. Alina Schmidt

E-Mail: alina.schmid@bmbwf.gv.at

Theresa Philipp, MA

E-Mail: theresa.philipp@bmbwf.gv.at

Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend, Abteilung II/2

Mag. Martina Staffe-Hanacek
E-Mail: martina.staffe-hanacek@bmafj.gv.at

Birgit Schmid
E-Mail: birgit.schmid@bmafj.gv.at