Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation".

Wiener Gleichstellungsmonitor

Ziel(e)

Der Wiener Gleichstellungsmonitor beobachtet ausgehend von definierten Gleichstellungszielen kontinuierlich die Gleichstellung von Frauen und Männern in elf ausgewählten Lebensbereichen in Wien.

Weitere Ziele des Monitors sind: 

  1. Implementierung eines Steuerungsinstruments, das kontinuierlich Entwicklungen in Bezug auf die Geschlechtergleichstellung sichtbar macht, ein frühzeitiges Reagieren ermöglicht und dabei hilft, passgenaue Maßnahmen zu entwickeln, um gewünschte, frauenfördernde Effekte zu verstärken oder aber hemmende Barrieren abzubauen 
  2. die stetige (Weiter-)Entwicklung sinnvoller Indikatoren für die laufende Arbeit der Frauen- bzw. Gleichstellungspolitik in Wien auf Basis von definierten Gleichstellungszielen für Wien 
  3. Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung zu gleichstellungs- und diversitätsrelevanten Themen 
  4. Identifizieren und Sichtbar-Machen von allfälligen Datenlücken in Bezug auf Geschlecht und Intersektionalität

Zielgruppe(n)

Alle mit Gleichstellungsfragen befasste Expertinnen und Experten sowie an alle an Gleichstellungspolitik interessierten Wienerinnen und Wiener

Inhalt

Dem Wiener Gleichstellungsmonitor liegt ein umfassendes Verständnis von Gleichstellung zugrunde, die identifizierten Themenfelder reichen über die „klassischen“ Gleichstellungsthemen hinaus und beschränken sich nicht nur auf statistisch gut erfasste Bereiche.

Die abgebildeten Themenfelder sind: Politische Partizipation; Aus- und Weiterbildung; Bezahlte und unbezahlte Arbeit; Freizeit und Sport; Kunst und Medien; Einkommen; Armut und soziale Sicherheit; Wohnen und öffentlicher Raum; Umwelt und Mobilität; Gewalt sowie Gesundheit. Innerhalb dieser Themenfelder wurden vorab Gleichstellungsziele definiert, deren Erreichung mit dem Monitor sichtbar gemacht werden soll. Dafür wurde ein Set von 119 Gleichstellungsindikatoren vor dem Hintergrund der aktuellen gleichstellungspolitischen und wissenschaftlichen Diskussion erarbeitet und für den jeweiligen Themenbereich resp. die Gleichstellungsziele auf Aussagekraft, Vollständigkeit, Konsistenz und Kohärenz geprüft.

Ergebnisse

Monitoringbericht über die Erreichung der definierten Gleichstellungsziele für Wien in einem Abstand von drei Jahren. Der erste Wiener Gleichstellungsmonitor wurde 2014 veröffentlicht.

Projektinformationen

Organisation:
Stadt Wien
Projektzeitraum:
unbekannt
Themenbereich(e):
Arbeitsmarkt, Arbeitsschutz, Soziales, Konsumentenschutz, Frauen und Gleichstellung, Gewalt, Sexismus, Kunst, Kunstförderung und Kultur, Sport, Vereinbarkeit, Familie und Jugend
Art der Maßnahme(n):
Informations- und Bewusstseinsmaßnahme, Öffentlichkeitsarbeit, Statistik, Analyse und Forschung
Projektauswirkung:
intern, extern
Projektdurchführung:
extern
Kontakt:

Frauenabteilung der Stadt Wien, MA 57, Friedrich-Schmidt-Platz 3, 1082 Wien

Mag.a Stephanie Kiessling
E-Mail: stephanie.kiessling@wien.gv.at

Links:
Gleichstellungsmonitor